Displays in Kontaktlinsen

Der Traum eines jeden Schülers kommt der Verwirklichung wieder einen Schritt näher. Wer hat nicht davon geträumt, sich mittels eines Mini-Computers und einem integrierten Bildschirm in den Kontaktlinsen relevante Informationen für eine Prüfung vollkommen ungesehen zu beschaffen?
US-Forscher haben bei der Entwicklung von Kontaktlinsen Displays schon erst Ergebnisse erzielt - auch wenn sie durch ehrenhaftere Anliegen als das Abschreiben in der Schule angetrieben wurden. Es geht ihnen vielmehr um eine Möglichkeit große Projektionsflächen für kleine Handys oder Notebooks zu schaffen.

Laut aktuellen Aussagen der US-Forschergruppe soll mit den Linsen ein Bildschirm in 50 bis 100 cm Entfernung simuliert werden. Bei den Anwendungsmöglichkeiten sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Natürlich werden die Kontaktlinsen Displays als perfekte 3D-Navigationssysteme eingesetzt werden können. Die Pfeile werden in die Umgebung projiziert! Es wird aber auch möglich sein, die Realität mit digitalen Daten zu kombinieren. So ergeben sich bisher unvorstellbare Möglichkeiten für personalisierte Werbung, die den Träger der Linsen auf besondere Angebote, die ihn interessieren könnten, aufmerksam machen.
Natürlich ist das nicht unbedingt das Hauptziel der Forscher. Die Idee dahinter ist, dass es zwar die Technologie für sehr kleine, leistungsfähige Rechner gibt, diese aber nur schlecht genutzt werden kann, weil für die meisten rechenintensiven Anwendungen ein großer Bildschirm gewünscht wird. Dieser wiederum macht den Laptop oder das Handy groß und sperrig. Das soll sich ändern!
Schon jetzt gelang es Forschern Kontaktlinsen mit Bildschirmelementen auszustatten, so dass prinzipiell die Funktionalität gewährleistet ist. Natürlich sind vor der Markteinführung noch einige Probleme zu bewältigen. Wie soll die Bedienung erfolgen? Wo bringt man eine Tastatur unter? Braucht man diese noch? Gibt es Gesundheitsrisiken für den Menschen? Wird man die Kontaktlinsen Displays als Außenstehender erkennen können, oder nicht? Wird es den Träger stören, dass er auch beim Blinzeln etwas sieht?
Andere Herausforderungen, wie die Stromversorgung und natürlich die Datenübertragung, sind schon gelöst.

Ob und wann also in den Schulen vor jeder Prüfung „Alle Kontaktlinsen herausnehmen. Es sind nur Brillen erlaubt!“ gefordert wird steht also noch in den Sternen. Aber die Technologie wird bald vorhanden sein!